Strumpfanziehhilfe Strumpfine

Strumpfine funktioniert wie eine Strumpfanziehhilfe aus Plastik, hat aber entscheidende Vorteile: sie ist nicht starr und der Rand ist nicht scharfkantig. Somit wird der Strumpf weder beschädigt, noch übermäßig gedehnt. Außerdem bietet der Stoff dem Fuß eine angenehmere Haptik als das kalte Plastikmaterial. Eine ausführliche Anleitung wird mitgeliefert.

Maschinenwaschbar, geeignet für alle Arten von Strümpfen außer Kompressionsstrümpfen! Strumpfine wird hergestellt in einer Werkstatt der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel proWerk.

Unten auf dieser Seite finden Sie eine ausführliche Beschreibung mit Anleitung!

13,50 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Strumpfine ist ein Hilfsmittel zum Anziehen von Strümpfen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Strumpfanziehhilfen besteht Strumpfine aus Stoff. Daher ist Strumpfine nicht so starr und scharfkantig wie andere Hilfsmittel dieser Art: der Strumpf wird bei der Benutzung weder ausgeleiert noch auf andere Art beschädigt (z.B. Laufmaschen bei Feinstrümpfen). Außerdem ist die Benutzung des warmen Materials Stoff angenehm für den Fuß.

 

Und so funktioniert´s:

Wenn Sie Strumpfine einhändig benutzen möchten, empfiehlt es sich, die Bänder vor der Benutzung oben zusammen zu knoten!

 

 

 

Falten Sie die Anziehhilfe längs aufeinander. Die Bänder sind dabei außen. Halten Sie das Hilfsmittel so fest. Bei einhändiger Benutzung klemmen Sie sich Strumpfine zwischen die Knie mit den Bändern nach unten.

Stülpen Sie den Strumpf von unten über die Anziehhilfe und ziehen Sie ihn bis zur schmalsten Stelle hoch. Der Hacken des Strumpfes ist dabei auf der gleichen Seite wie auch die Bänder.

 Nun lassen Sie Strumpfine zum Fuß heruntergleiten. Vergessen Sie dabei nicht, die Bänder festzuhalten!

Die Anziehhilfe hält den Strumpf für Sie auf. Stecken Sie den Fuß hinein. Eventuelle ist es hilfreich, wenn Sie dabei das Sprunggelenk und die Zehen strecken. Ziehen Sie das Hilfsmittel nun an den Bändern heraus.

Wenn Sie das erste Mal eine Strumpfanziehhilfe nutzen, mag das etwas schwierig und ungewohnt für Sie sein. Mit ein wenig Übung werden Sie Strumpfine aber schon bald nicht mehr missen wollen!


Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben, mit dem Fuß ganz in die Spitze des Sockens zu kommen, lesen Sie bitte meine therapeutischen Hinweise, vielleicht könnte Ihnen das helfen!

Therapeutische Hinweise*

Mobilisieren Sie doch Ihre Zehen beim Strumpf anziehen!

  • Sie ziehen den Strumpf wie oben beschrieben auf die Anziehhilfe und lassen Strumpfine mit dem Strumpf auf den Boden gleiten. Dabei die Bänder festhalten.
  • Nun legen Sie den Fuß in den "Eingang" der Strumpfanziehhilfe. Der Fuß und das Hilfsmittel sollen flach auf dem Boden liegen.
  • "Wandern" sie nun in den Strumpf hinein, indem Sie die Zehen krallen und wieder strecken. Der restliche Fuß wandert automatisch hinterher.
  • Wenn Sie soweit vorne wie möglich angekommen sind, können Sie Strumpfine wie gewohnt herausziehen.

* da jeder Mensch und jede Krankheit individuell ist, können meine Hinweise nur Gedankenanstöße sein! Die richtigen Übungen und Trainingsmassnahmen besprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Therapeuten!

Ich bin Kreativpilotin!

Im Namen der Bundesregierung werden jährlich 32 Unternehmer als Kreativpiloten ausgezeichnet. Und ich bin dabei! Lesen Sie hier mehr!

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Im Newsletter erfahren Sie als Erster

  • wenn ein neues Produkt ins Sortiment aufgenommen wird
  • wenn ein neuer Blogartikel im Bereich Nützliches erscheint 
  • über Aktionen und sonstige Neuigkeiten!

Melden Sie sich hier an!

 

Bild: Information Wohnraumberatung

funktioform Silke Scholz sagt herzlich Willkommen!

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu Alltagshilfen oder Hilfsmitteln haben oder eine Wohnraumberatung wünschen, kontaktieren Sie mich!

Gerne können Sie auch Flyer mit Bestellkarte anfordern!

info@funktioform.de

Kontaktformular

Oder hätten Sie gerne den Newsletter?